Skip to content
logo-designport

Machbarkeitsstudie
Werk Dessau
Erweiterung der Gleisanlagen zur Instandsetzung von ICE-Triebköpfen in der FTZ-Halle

Leistungsbereich:

Beratung und Machbarkeitsstudien

Leistungsbeschreibung:

Im DB Werk Dessau werden in Zukunft weitere Kapazitäten für die Fahrzeuginstandhaltung benötigt. In diesem Rahmen wurde in der Studie untersucht, ob die Erweiterung der FTZ-Prüfhalle (G20) um ein Gleis zur Instandhaltung von ICE-Triebköpfen möglich ist und unter welchen Bedingungen. Die Erweiterung der Hallenkapazitäten wird einschließlich der Gleisanlagen nördlich der Halle betrachtet, es wird davon ausgegangen, dass der Rückbau eines Fußgängertunnels unter dem Gleisfeld bereits erfolgte und die Gleislage in östlicher Richtung bis Grundstücksgrenze erweiterbar ist.

Im Verlauf der Studie wurde durch den Gutachter der untersuchte Bereich erweitert, da sich die ursprüngliche Variante unrentabel darstellte. Auch die weiteren Varianten wurden innerhalb der Grenzen des Werkes betrachtet, es wurde kein Grunderwerb notwendig.

Besondere Leistungen:

Die folgenden Gewerke wurden untersucht:

  • Gleisbau
  • Gleisfeldbeleuchtung
  • Oberleitungsanlagen
  • Leit- und Sicherungstechnik
  • Hochbau
  • Rückbau
  • Bautechnologie und Einbindung in das Gesamtkonzept des AG
Planungszeitraum:

2020

Auftraggeber:

DB Fahrzeuginstandhaltung GmbH, Werk Dessau