Skip to content
logo-designport

Gleisgeometrisches Projekt Roßlau

Leistungsbereich:

Vermessung

Leistungsbeschreibung:

Das Bauvorhaben erstreckt sich über eine Länge von ca. 5   km.

Es wurden Entwurfsvermessungen für die Bauzustände 6.1 bis 9.1 durchgeführt. Dazu gehörten die Erstellung von Trassierungsentwürfen für Bau- und Zwischenzustände in Roßlau Gbf., IVL-Planerstellung Bf. Roßlau für die einzelnen Bauzustände, Erstellung von Längsschnitten EÜ Kirchweg sowie Querprofile für Planung der LSW und Querprofile für das Kreuzungsbauwerk Roßlau km 25,677.

Auch Kontrollvermessung Leitungskreuz Teilabsteckung LSW, Entwurfsvermessung EÜ Meinsdorf, Umgehung Buchenallee und die Bergstraße in Meinsdorf sowie Zufahrten für Rettungswege, Baukontrollvermessung EÜ Kirchweg, Vermessung für AP LSW Galgenbreite, Zwischengeometrie zur Strecke 6417 Bhp 8.0 bis 8.2 Roßlau Gbf, Kontrollvermessung und Mengenermittlung Streetzer Brücke, Festlegung der Koordinaten + Absteckung der Standorte für Signale und Signalausleger, EÜ HP Meinsdorf Str.6207 Maßnahme Baufestpunktfeld für den Neubau der EÜ Meinsdorf Einmessung Bohrpunkte GCE, Bereitstellung vermessungstechnischer Daten zur Absteckung, Erstellung einer Anschlussvermessung im Bereich Stellwerk Roßlau Aw, Absteckung Entwässerung (Schächte) – Sammelleitung, Überarbeitung Festpunktfeld aufgrund Richtlinienänderung 883.2000, Soll-Ist-Vergleiche Bahnsteig Gl.11/13 Rodleben gehörten zu unserem Leistungsumfang.

Besondere Leistungen:

Laserscanning Oberleitung für Signale

Planungszeitraum:

von 2009

Bauzeitraum:

Von 2018

Auftraggeber:

DB Netz AG